IdeeTermineVoraussetzungenKostenBewerbungDownloadKompEx

Idee & Ziel

Das Landesprogramm Arbeit ist das Arbeitsmarktprogramm der Landesregierung bis 2020.

In diesem Rahmen fördert das Land fünf so genannte „Gründungscamps“, die an 21
Standorten Beratung und Seminare für gründungsinteressierte Menschen anbieten.

Die Wirtschaftsakademie Schleswig-Holstein ist eigenständiger Träger von drei Gründungscamps
und zwar im Norden das Gründungszentrum Leuchtturm Nord (Telefon: 0461-503390),
in Kiel das Gründungszentrum Leuchtturm Kiel (Telefon: 0431-3016193) und
im Süd-Westen das Kompetenzzentrum Existenzgründung KompEx (Telefon: 040-7101521).
An zwei weiteren Gründungscamps ist die Wirtschaftsakademie als Kooperationspartner beteiligt.

Im Norden führt die Wirtschaftsakademie seit dem 01.12.2006 ihr bestehendes Projekt Leuchtturm
Nord mit gleichem Namen weiter. Es soll allen Menschen aus dem Landkreis Nordfriesland, der
Stadt Flensburg und des Kreises Schleswig-Flensburg, die sich aus dem Status der Arbeitslosigkeit
heraus auf eine Existenzgründung vorbereiten möchten, alle notwendigen Unterstützungen bieten,
die für eine erfolgreiche und nachhaltige Selbständigkeit erforderlich sind. Dieses geschieht in enger
Zusammenarbeit mit der Agentur für Arbeit, den Kreisen Schleswig-Flensburg und Nordfriesland
und dem Jobcenter Flensburg.

Das Programm ist in Lerneinheiten (Module) gegliedert, die teils aufeinander aufbauen, teils aber auch
unabhängig voneinander genutzt werden können.
Teilnehmer/-innen, die das Seminar „Fachwissen Existenzgründung“ erfolgreich absolviert haben,
erhalten ein Zertifikat. Mit diesem Zertifikat weist der/die Absolvent/-in nach, dass er/sie grundlegende
kaufmännisch/unternehmerische Kenntnisse zur Ausübung einer selbständigen Tätigkeit erworben hat.

Das Projekt wird gefördert durch die Europäische Union, den Europäischen Sozialfonds (ESF) und
mit Mitteln des Landes Schleswig-Holstein.